FIGAWA Logo

  Das Informationsportal
  Dezentrale Heizungssysteme - ökologisch, ökonomisch
Hallen
 

Erster Leitfaden zur Planung neuer Hallengebäude nach EnEV 2014 und EEWärmeG 2011

Mit Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurde das Institut für technische Gebäudeausrüstung, ITG- Dresden mit dem Studienprojekt zur Entwicklung eines Leitfadens für die Planung von neuen Hallengebäuden beauftragt. Nach mehrjähriger Forschungsarbeit steht dieser umfassende Leitfaden jetzt Architekten, Fachplanern und Ingenieuren als einzigartiges Arbeitsmittel zur Verfügung.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit wie der Wirtschaftlichkeit und veranlasst durch Vorgaben des Gesetzgebers sind Architekten, Planer, Bauherren, Investoren und Projektentwickler bei der Errichtung von Gebäuden immer stärker gehalten, auf effiziente Energienutzung und die Einbindung erneuerbarer Energien achten. Die Notwendigkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, besteht auch bei der Planung und Errichtung von Hallengebäuden - diese werden in den energierechtlichen Vorschriften und in der öffentlichen Diskussion bisher allerdings nur am Rande betrachtet.

Leitfaden2015

Nach aktuellen Untersuchungen trägt am Industriestandort Deutschland der Bestand von ca. 420.000 Hallengebäuden mit ca. 15 % zum Endenergieverbrauch aller Gebäude für Raumwärme bei - eine keinesfalls zu vernachlässigende Größenordnung in der Energie- und Klimaschutzstrategie der Bundesrepublik Deutschland.

Der Leitfaden erläutert die grundlegenden Zusammenhänge zwischen EnEV 2014 (mit den Anforderungsstufen 2014 und 2016) und EEWärmeG 2011 für die Planung und Baupraxis von Hallengebäuden. Aus beiden Instrumenten ergeben sich zahlreiche Wechselwirkungen bei der Erfüllung der Pflichten wie auch bei der Nachweisführung. Die nachhaltige und wirtschaftliche Planung erfordert einen integralen Prozess mit Blick auf die Wechselbeziehung von Gebäude, Nutzung und Anlagentechnik unter Berücksichtigung von Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien in allen Abschnitten - eine anspruchsvolle Herausforderung. Dabei werden - so weit wie möglich - systematisch die Besonderheiten dieser heterogenen Gebäudekategorie in Bauweise, Nutzung und Anlagentechnik berücksichtigt. Für modellhafte Hallengebäude werden wirtschaftliche und praxisgerechte Musterlösungen und Erfüllungsvarianten von Gebäude und Anlagentechnik dargestellt. Der Leitfaden soll auch dazu beitragen, das große Potential der Energieeinsparung und Emissionsminderung von Hallengebäuden in Deutschland zu erschließen.

Mehr Information

 
Downloads
Software Hallenplanung

figawa-Hallen-Tool

Leitfaden zur Planung neuer Hallengebäude

Leitfaden2015


Factbook zur energieeffizienten Beheizung von Hallengebäuden

Factbook2015

Study-Report

Study-Report